Einloggen oder Registrieren  
Startseite > Wissenschaft & Mathematik > ChemieZum ersten Mal hier?
NEU: Lust auf ein Quiz?
[?]
FragensucheBenutzersuche
Ähnliche Fragen
Entstehung von Kochsalz, Ionenverbindung mit Ionengitter
Warum reagiert Lithium mit Stickstoff?
Wie kann ich mit einem Brenner 2100 Grad erzeugen, welchen Brenner muß ich nehmen um diese Temperatur zu erreichen?
Wer entdeckte die Elemente Sauerstoff, Chlor und Mangan?

 
Gratis, schnell und ohne Anmeldung
 
In: Wissenschaft & MathematikChemie
was ist oxalsäure?

Gefällt Dir diese Frage?   Die Frage gefällt mir 0  
Frage-Nr.: 121808
Gestellt von: Anonym • am 15.11.2012 
Suchbegriff: Chemie
Frage beobachten            Frage weiterempfehlen            Frage drucken
Recherchieren im Web:
Antworten 
Antwort-Nr.: 122187 • eingelangt am 16.11.2012
Von: fritzi553 (m)  9  


Oxalsäure ist die einfachste Dicarbonsäure. Sie ist also eine Carbonsäure und gehört zur Klasse der organischen Verbindungen. Ihr systematischer Name ist Ethandisäure. Die Summenformel lautet C2H2O4. Man kann sie auch etwas ausführlicher als HOOC–COOH schreiben.








Struktur

Koordination : Das Molekül ist im festen Zustand (annähernd) eben. Im flüssigen und gasförmigen Zustand ist Drehung um die C–C–Bindung möglich.

Vorkommen und Wirkung

Oxalsäure (und Kaliumoxalat, ihr Kaliumsalz) sind in Spinat, den Stielen von Rhabarber, in Bambussprossen und im Kakao, außerdem in Klee und Sauerampfer in relativ großen Mengen, d. h. zu etwa 0,5 % enthalten. In den Blättern von Rhabarber kommt sie in noch größeren Mengen vor.
Kommentar zu dieser Antwort abgeben
Gefällt Dir diese Antwort?   0   0
Antwort-Nr.: 121823 • eingelangt am 15.11.2012
Von: Anonym 
Ethandisäure, Kleesäure. C2H2O4, Reduktionsmittel
Kommentar zu dieser Antwort abgeben
 
Neue Antwort










Impressum  Kontakt  Nutzungsbedingungen