Einloggen oder Registrieren  
Startseite > Wirtschaft & Finanzen > SonstigeZum ersten Mal hier?
[?]
FragenBenutzer
 
Gratis, schnell und ohne Anmeldung
 
In: Wirtschaft & FinanzenSonstigeWas ist
Was ist ein Markt?

Gefällt Dir diese Frage?   Die Frage gefällt mir 0  
Frage-Nr.: 172331  •  Antworten: 2  •  Beobachter: 0
Gestellt von: Anonym • am 16.06.2013 
Frage beobachten            Frage weiterempfehlen            Frage drucken
Recherchieren im Web:
Antworten 
Antwort-Nr.: 172361 • eingelangt am 17.06.2013
Von: Mathias0 (m 74)  20  
Falls die Frage im Sinne eines Wochenmarktes gestellt wurde.
In Deutschland ist jede Gemeinde verpflichtet dafür ein Gelände in Zentraler Lage zu Verfügung zu stellen. Aus Tradition ist dies der Kirchen- Vorplatz. Es gibt die verschiedensten Formen. (Wochenmarkt, Jahrmarkt, Krammarkt usw.) Jede Gemeinde bestimmt selbst welche Waren und zu welchen Zeiten diese verkauft werden dürfen. Es sind also nicht alle Waren erlaubt. Jede Gemeinde hat ihre festen Regeln. Sie ist auch nicht verpflichtet dafür zu sorgen das ein Markt stattfindet. Nur das einer stattfinden kann. Der Sinn in der heutigen Zeit ist das bei einem Katastrophe oder anderen Notfällen, die Möglichkeit besteht die Bevölkerung schnell zu versorgen. z.B. Darf ein LKW Fahrer wenn er nicht weiter kann, ohne Gewerbeschein leicht verderbliche Waren auf einem Marktplatz verkaufen. Er muss es nur beim Marktmeister anmelden. Das gleiche gilt auch für Privatpersonen wenn sie die Waren selbst hergestellt haben.(eigener Garten, geringe Menge) Alle großen Volksfeste haben ihren Ursprung in Märkten. Deswegen der Begriff Jahrmarkt.
Kommentar zu dieser Antwort abgeben
Gefällt Dir diese Antwort?   0   0
Antwort-Nr.: 172345 • eingelangt am 16.06.2013
Von: Mischaleck (m)  17  
Markt nennt man in funktioneller Hinsicht das Zusammentreffen von Angebot und Nachfrage, durch das sich im Falle eines Tausches Preise bilden. Mindestvoraussetzung für das Entstehen eines Marktes ist eine potenzielle Tauschbeziehung, d.h. abgesehen vom Tauschmittel (i.d.R. Geld) mind. ein Tauschobjekt, mind. ein Anbieter und mind. ein Nachfrager. :-)
Kommentar zu dieser Antwort abgeben
Gefällt Dir diese Antwort?   0   0
Am hilfreichsten istStimmen
Mathias00
Mischaleck0
Wähle hier, wer, Deiner Meinung nach, gesamtheitlich die hilfreichsten Beiträge zu dieser Frage geliefert hat.
 
Neue Antwort
Ähnliche Fragen 
Was ist Rechnungsabgrenzung für Bilanz?
Was ist internationales management?
Was ist ein Kundenrückläufer?
verfassungsorgane der republik was ist das?
Weitere Fragen in:
  Was ist










Impressum  Kontakt  Nutzungsbedingungen