Wieso behaupten immer mehr Wissenschaftler, das irdische Leben sei nicht durch darwinsche Evolution entstanden sondern durch Außerirdische verursacht worden?

Sie behaupten, wir haben uns - zumindest hier auf der Erde - nicht entwickelt, sondern waren ursprünglich Außerirdische, die jetzt auf der Erde leben.

Gefällt mir    0  
Frage-Nr.: 351381  •  Beobachter: 0
Gestellt von: Anonym  
Beantworten Beobachten
Von: Anonym
Da schwierigere chem. Verbindungen, (Aminosäuren etc.) besonders die mit höheren Ordnungszahlen, auf der Erde nicht entstanden sein können, weil die notwendigen Temp. nicht zustande kommen, sucht man gerne den Ausweg über das Universum.
Die Supernova ist so ein Temperaturbolzen, der man solche Größen zutraut und der Sternenstaub verirrt sich möglicherweise auch auf die Erde.
Aber "IT" und seine Spielkameraden spielen dabei nicht mit.
Kommentar zu dieser Antwort abgeben
Gefällt mir   0   0
Heinrich 
Die Wissenschaft sagt das Leben könnte auch woanders im Weltall entstanden sein und zum Beispiel durch Kometen in Form von einfachen Lebensformen (Mikroben) auf die Erde gekommen sein.
Das ändert aber nichts an der Evolutionstheorie. Die gilt für das Entstehen von Leben auf anderen Himmelskörpern genauso. Nur der Ort des Geschehens wäre ein anderer.

Leute die behaupten wir stammen von Außerirdischen ab die mit Raumschiffen gekommen sind würde ich nicht als Wissenschafter bezeichnen.

Solche phantastischen Theorien werden häufig in Büchern verbreitet mit denen man viel Geld verdienen kann weil sie von vielen gekauft werden.
Kommentar zu dieser Antwort abgeben
Gefällt mir   0   0
Von: Anonym
Genau so meinen das die Wissenschaftler. Sie erkennen, dass es unmöglich ist, dass sich das Leben hier auf der Erde entwickelt hat und behaupten dann, das Leben habe sich auf einen anderen Planeten entwickelt und kam dann auf die Erde.
Heinrich 
Nein, sie halten es nicht für unmöglich daß das Leben hier entstanden ist. Sie sagen nur es hätte genausogut woanders passieren können.
Von: Anonym
Es ist schon schwierig mit dem Leben.
Die Aminosäuren als Ausgang in Verbindung mit den Bakterien, bleibt ein gutes Spekulationsfeld.
Da werden fast täglich neue Varianten präsentiert?
Außerirdische sind mit den Sekten verknüpft, weil deren Behauptungen nur populistisch sein müssen.
Der Kreis der Unterbelichteten wird größer und auf die zielt man ab.
Die Sektengründer verfolgen nur die Richtung der Gewinnmaximierung über die Privatgesellschaft z. B. GmbH & Co KG?
Nach amerik. Recht ist das einfach, deshalb sitzen die Hauptgesellschaften auch in den USA. Bei uns gibt es nur Ableger, sozusagen Filialen, die aber in USA versteuert werden. Das sind die "Briefkasten-Gläubigen"
Kommentar zu dieser Antwort abgeben
Gefällt mir   0   0
Von: Anonym
Die Theorien mit den Außerirdischen haben mit Sekten und Gläubigen NICHTS zu tun! Diese Theorien basieren - wie die Evo auch - auf rein materieller Ebene, also ohne übernatürliche Mächte, nur eben, dass das Leben nicht hier auf der Erde, sondern auf einem anderen Planeten entstanden ist und dann erst zu uns hier her kam! Was aus naturwissenschaftlicher Sicht auch Sinn ergibt, denn sonst würde man hier fossile Übergänge finden, die es aber definitiv nicht gibt, auch wenn dies von manchen behauptet wird. Deine Aussage ist somit - im Gegensatz zu den beiden anderen Antwortgebern - falsch!
Gratis, schnell und ohne Anmeldung
 
Ähnliche Fragen
Was verbirgt sich hinter dem "Anthropischen Prinzip"?
Warum ist es so schwierig, Einzelheiten über das Leben der Frühmenschen zu erfahren?
Wie ist das bei Euch, wenn Ihr mal richtig intensiv über die Evolution nachdenkt?
Warum gibt es Wissenschaftler, die die Evolution in Frage stellen?
Wie stellt man eine Temperatur grafisch da?
Alle Fragen zum Thema
Evolution...
Lust auf ein Quiz?
35.000 Quizfragen mit Antworten
10 Tages-Quiz in verschiedenen Kategorien
Quiz-Duelle und vieles mehr
Schau vorbei auf willquizzen.net
Impressum   Datenschutz   Kontakt   Nutzungsbedingungen   Hilfe/FAQ